Change

Wie Corona Projekte verändert (Teil 2)

Podcast #96 vom 16.07.2021

Unser Leben wird seit mehr als einem Jahr von einem Thema beherrscht: Das Corona-Virus. Wie weitreichend die Folgen für die Unternehmen sein werden, steht größtenteils noch in den Sternen. Aber gibt es wirklich eine „Welt nach Corona“, oder wird irgendwann wieder alles wie vorher? Wie ist die Projektarbeit? Besser, schlechter oder genauso wie vor Corona? In der heutigen Sendung geht es deshalb um die Frage, wie sich das Virus auf die Projektwelt auswirken wird.

(Übrigens: Auf SpotifyiTunes und Soundcloud findest Du alle bereits erschienen Podcast-Folgen und kannst meinen Kanal abonnieren, um keine neue Folge zu verpassen!)

Wichtige Kernaussagen

  • Im letzten Jahr hat der Zukunftsforscher Matthias Horx mitten im ersten Lockdown ein Buch geschrieben. Es heißt „Die Welt nach Corona“. Matthias Horx sieht einen historischen Moment gekommen, in der sich die Richtung der Zukunft merklich ändern wird.
  • Im vergangenen Sommer – also nach dem ersten Lockdown – habe ich ein kleines Gedanken-Experiment von Matthias Horx mit vielen tausend Projekt- und Teamleitern gestartet. Ich habe sie einfach angeschrieben und gebeten, mir ihre Erfahrungen mitzuteilen. Die kleine Umfrage offenbarte Erstaunliches.
  • Die Corona-Krise ist so groß und unerwartet, dass in ihr oft nur Improvisation hilft, um Projekte zu retten. Improvisiertes Handeln ist besser als sein Ruf und sollte als ernsthafte Alternative gewürdigt werden in Situationen, in denen Planung an ihre Grenzen stößt.
  • Damit die sich im Home-Office befindenden Projektbeteiligten ein neues Projekt mit Schwung und als Team angehen, sollte neben dem Kick-off auch ein Take-off-Workshop abgehalten werden.
  • Durch die Corona-Krise ist in vielen Unternehmen innerhalb weniger Wochen ein Collaboration-Wildwuchs entstanden, weil sich die Projektleiter oft selbst behelfen mussten. Unternehmen sollten nun gemeinsame Standards entwickeln, denn Collaboration-Tools bleiben unverzichtbar, wenn Teile des Projektteams auch weiterhin verstärkt aus dem Home-Office arbeiten.

Übrigens: Auf Spotify, iTunes und Soundcloud findest Du alle bereits erschienen Podcast-Folgen und kannst meinen Kanal abonnieren, um keine neue Folge zu verpassen!