Motivation

Umgang mit machtorientierten Mitarbeitern

Survival-Tipp #7 vom 18.05.2021

Matthias ist vor kurzem in ein Großprojekt seines Unternehmens berufen worden. Von Beginn an bringt er sich mit großem Ehrgeiz in das Großprojekt ein. Matthias kann es kaum abwarten, die Leitung der neuen Projektgruppe zu übernehmen. Regelmäßig drängt er darauf, endlich loslegen zu dürfen, um seine Erfahrungen auch in verantwortungsvoller Position einzubringen.

 

Übrigens: Auf meinem YouTube-Kanal "Abenteuer Projekte" findest Du alle Survival-Tipps auch als Playlist.

Matthias besitzt zweifellos ein hoch ausgeprägtes Machtmotiv. Das bemerkt auch seine Hauptprojektleiterin Andrea. Sie weiß, dass Mitarbeiter mit einem hoch ausgeprägten Machtmotiv Gestaltungsspielräume brauchen. Matthias bringt sich deshalb von Beginn an mit großem Ehrgeiz in das Projekt ein. Er will in diesem Projekt nicht einfach nur mitarbeiten. Er ist beseelt von dem Wunsch, endlich auch Einfluss auf das Geschehen zu nehmen. Menschen wie Matthias suchen in der Regel Herausforderungen und haben den Ehrgeiz, exzellente Leistungen zu erbringen. Sie wollen Verantwortung und zeigen, was sie drauf haben.

So kommt es, dass sich Matthias von Anfang an einbringt und versucht, das Kommando an sich zu reißen. Eine hohe Machtmotivation bedeutet auch, dass man sich für seine Überzeugungen einsetzt. Matthias neigt beispielsweise dazu, besonders laut zu sprechen, sodass auch an einem Gespräch Unbeteiligte ihn nicht überhören können. All das führt dazu, dass die andere Teilprojektleiter Matthias nicht unfreundlich, aber doch mit einer gewissen Skepsis begegnen.

Einige Survival-Tipps:

  • Übertrage Mitarbeitern mit einem hoch ausgeprägten Machtmotiv Verantwortung und gebe ihnen Einflussmöglichkeiten.
  • Eröffne ihnen Gestaltungsspielräume und ermutige sie, Verantwortung zu übernehmen und die notwendigen Entscheidungen eigenverantwortlich zu treffen.
  • Spreche durch Reizwörter wie „Vorbild“ oder „Leistungsträger“ den Ehrgeiz dieser Mitarbeiter an und verknüpfe diese mit Deinen Erwartungen an diese Mitarbeiter.
  • Gib diesen Mitarbeitern die Ziele vor, aber lasse sie den Weg dorthin selbst wählen. Verkneife es Dir, ihnen allzu viele Vorgaben zu machen.
  • Suche den Rat dieser Mitarbeiter und lasse diese bei wichtigen Entscheidungen zustimmen.

Übrigens: Auf meinem YouTube-Kanal „Abenteuer Projekte“ findest Du alle Survival-Tipps auch als Playlist. Abonniere meinen Kanal, um keine neue Folge zu verpassen!