Motivation

Der Griff in die Psycho-Kiste

Podcast #71 vom 22.01.2021

Echter Teamspirit löst bei vielen Menschen Begeisterung aus. Er spornt Teammitglieder zu Höchstleistungen an. Im Vordergrund stehen nicht zu erwartende Auszeichnungen oder Prämien, sondern das Gefühl, das sich einstellt, wenn gemeinsame Erfolge gefeiert werden. Ist das alles reiner Zufall? Keineswegs! Wer bei der Teamzusammenstellung ein glückliches Händchen beweist, hat schon vieles richtig gemacht. Im „Interview der Woche“ habe ich deshalb mit Markus Brand vom Institut für Persönlichkeit über die Anwendung von Persönlichkeitsprofilen in der Arbeit mit Teams und in Projekten gesprochen.

(Übrigens: Auf SpotifyiTunes und Soundcloud findest Du alle bereits erschienen Podcast-Folgen und kannst meinen Kanal abonnieren, um keine neue Folge zu verpassen!)

Wichtige Kernaussagen

  • Diagnostische Analyseinstrumente helfen dabei, die menschliche Persönlichkeit ein Stück weit zu entschlüsseln und die einzelnen Puzzleteile zu einem klareren Bild zusammenzufügen. Ob intrinsische Motivation, persönliche Wertvorstellungen, Verhaltenspräferenzen oder Wirkungs- und Wahrnehmungskompetenzen – für jeden Aspekt der Persönlichkeit gibt es das passende Analyseinstrument.
  • Was motiviert Menschen wirklich? Macht, Geld, Familie, Lob? Was macht Menschen letztlich glücklich und zufrieden? Es sind Lebensmotive – innere Antreiber. Diese lassen sich sichtbar machen. Mit Hilfe der Lebensmotivanalyse, dem Reiss Motivation Profile.
  • Die Aussagen zur Persönlichkeit, die der ehemalige Bundestrainer der Handball-Nationalmannschaft Heiner Brand mit dem Reiss Motivation Profile erhielt, gaben ihm in seiner Arbeit wichtige Informationen, wie er mit seinen Spielern umgehen muss. Mit sehr aufschlussreichen Ergebnissen, wie er regelmäßig erzählt. Heiner Brand, der mit seinem Team überragende Erfolge erzielte, gilt ebenso als Verfechter der Reiss Profile Methode wie beispielsweise Jürgen Klopp.
  • Brennende Appelle an die kollektive Ehre – das war einmal. Fußballprofis wollen heute individuelle Motivationshilfen. Mario Neumann beleuchtet mit Markus Brand die Reiss-Methode. Sie ergründen, was einzelne Spieler zu Höchstleistungen anspornt: Ruhm, Anerkennung – oder einfach nur Ruhe..
  • Grundvoraussetzung für den Erfolg von Teams ist ein professionelles Miteinander, das dadurch entsteht, indem man sich gegenseitig kennenlernt – mit all den Facetten, die uns und die anderen ausmachen. Der Weg zum Erfolg führt weg von der »Einheitsuniform« hin zu Individualität. Wo stehe ich in meiner Sichtweise und wie erleben es meine Kollegen? Was motiviert mich und mein Team? Wie können wir dies für den Erfolg des Teams nutzen?
  • Vielfalt bietet Chancen, birgt aber auch Risiken. Empfinden sich Teammitglieder als zu unterschiedlich, steigt die Fluktuation. Teams müssen sich mit den Zielen, aber auch mit den einzelnen Mitgliedern identifizieren können – „Der gehört zu uns“. Man muss sich nicht lieben, aber akzeptieren. Wenn Teammitglieder das nicht können, wird Unterschiedlichkeit zum Problem. Allerdings lässt sich mit dem Reiss Motivation Profile gerade gegenseitige Akzeptanz sehr gut herstellen.

Zur Person

Markus Brand ist Diplom-Psychologe, Coach und Management-Trainer. Er leitet zusammen mit Frauke Ion das Institut für Persönlichkeit. Als Gründer des Instituts ist er meistens der Kopf des Teams und manchmal auch der Bauch. Er ist verantwortlich für die Akademie und mit über 1000 ausgebildeten Teilnehmern vermutlich der weltweit erfahrenste Reiss Motivation Profile Anwender und Instructor. Markus Brand unterstützt Führungskräfte dabei, durch die Anwendung der Theorie der 16 Lebensmotive nach Prof. Steven Reiss die individuellen Antreiber ihrer Mitarbeiter zu erkennen und in der Führungspraxis zu nutzen.

Übrigens: Auf Spotify, iTunes und Soundcloud findest Du alle bereits erschienen Podcast-Folgen und kannst meinen Kanal abonnieren, um keine neue Folge zu verpassen!