Strategie

Mission? Possible!

Podcast #91 vom 11.06.2021

Im „Interview der Woche“ berichtet Steffen Heuser über scheinbar ausweglose Situationen. Die erlebt er gerade in der Luftfahrtindustrie, seiner beruflichen Heimat. Denn auf Fluglinien, Flughäfen und Hersteller wirkte sich die Corona-Krise katastrophal aus. Der Flugverkehr über Europa ist auf 80er-Jahre-Niveau gesunken. Airlines strichen Flugverbindungen, reduzierten ihre Flotten und stornierten Aufträge bei den Herstellern. Das hat die gesamte Luftfahrindustrie schwer getroffen, ganze Lieferketten sind in sich zusammengebrochen. Ich spreche mit Steffen Heuser darüber, welche Herausforderungen mit der Restrukturierung einer Lieferkette verbunden sind.

(Übrigens: Auf SpotifyiTunes und Soundcloud findest Du alle bereits erschienen Podcast-Folgen und kannst meinen Kanal abonnieren, um keine neue Folge zu verpassen!)

Wichtige Kernaussagen

  • Mit Supply Chain Projekten bewegt man sich am Herz eines Unternehmens. Neue Geschäftsideen erfordern den Aufbau einer professionelle Lieferkette, sobald die neue Idee in die Serienfertigung gehen soll.
  • Bei Aufbau einer neuen Lieferkette muss man die Kernkompetenzen und Prozesse eines Unternehmens kennenlernen, insbesondere wenn man als Interimsmanager die Aufgabe übernimmt, eine Lieferkette aufzubauen.
  • Der Aufbau einer Lieferkette erfordert ein Team aus einer breiten Gruppe von Stakeholdern, weil vom Aufbau oder der Restrukturierung einer Lieferkette oft große Teile des Unternehmens betroffen sind.
  • Die meisten Ideen und die größten Beiträge kommen im Rahmen eines Supply Chain Projekts von den beteiligten bzw. betroffenen Mitarbeitern. Deshalb spielen Kommunikation und Wertschätzung gegenüber diesen Mitarbeitern eine zentrale Rolle.
  • Die Corona-Krise hat Steffen Heuser ein spannendes Projekt beschert. Was passiert mit der Lieferkette, wenn eine Industrie einbricht und eine Lieferkette zurückgefahren werden muss? Eine schwierige Situation, in der schnelle Reaktionen gefragt waren.

Zur Person

Steffen Heuser ist Diplom-Wirtschafts­ingenieur und Interim Executive. Seine Kernkompetenz liegt im internationalen Supply Chain Management, Leading Operations und Production Plants sowie der Restrukturierung in diesen Feldern. Sich mit unge­wissen und neuen Bedingungen zurechtfinden, das war von Anfang an ein wichtiger Teil seines Lebens. Er mag es, in scheinbar ausweglosen Situationen geworfen zu werden, und kümmert sich vor Ort darum, auch diese Mission möglich zu machen. Daher sein Slogan: Mission possible!

Übrigens: Auf Spotify, iTunes und Soundcloud findest Du alle bereits erschienen Podcast-Folgen und kannst meinen Kanal abonnieren, um keine neue Folge zu verpassen!